Elena Ferrante
Frantumaglia - Mein geschriebenes Leben

Aus dem Italienischen von Julika Brandestini und Petra Kaiser
Leseprobe » Bestellen »


D: 24,00 €
A: 24,70 €
CH: 34,50 sFr

Erschienen: 08.04.2019
Gebunden, 499 Seiten
ISBN: 978-3-518-42800-9
Auch als eBook erhältlich

Das neue Buch von Elena Ferrante: Selbstporträt der großen Unbekannten


»Frantumaglia«. Es ist Elena Ferrantes Mutter, eine Schneiderin, die ihrer Tochter dieses Wort hinterlässt – es stammt aus dem neapolitanischen Dialekt, aus der Welt der verknoteten Fäden und der aufgetrennten Nähte, ein Sinnbild für Unaussprechliches, Verwirrendes. Und ein Sinnbild eben auch für die Empfindungen und Ideen, die Elena Ferrantes Leben prägen – und über die sie sich hier Klarheit verschafft.

Die Weltautorin erzählt von ihrer neapolitanischen Herkunft, von ihrer Kindheit als ein unerschöpfliches Archiv aus Erinnerungen, Eindrücken, Fantasien, sie erläutert ihr Verhältnis zur Psychologie und zu Frauenfragen, sie diskutiert ihre Haltung zur Öffentlichkeit und spricht über heutige Bedenken und Begeisterungen.

Briefe, Aufsätze und Interviews aus über fünfundzwanzig Jahren verflechten sich zu dem lebhaften Selbstporträt einer außergewöhnlichen Autorin. Elena Ferrante beantwortet in den Frantumaglia die wichtigsten der Fragen ihrer Leserinnen und Leser, sie zeigt sich so offen wie nie zuvor – und bleibt uns doch faszinierend fremd.

Im Original erschienen unter dem Titel La Frantumaglia (Edizioni e/o).

Pressestimmen

»Frantumaglia ist so fesselnd wie Ferrantes außergewöhnliche Romane.«

The Guardian

»Ferrante schreibt auch hier mit einer Kraft, die vormals nur Wetterereignissen mit weiblichen Namen vorbehalten war.«

The Los Angeles Times

»Das Buch, quasi ein Selbstporträt im Dokumenten, ist eine schier unerschöpfliche Fundgrube für Fans der aus Neapel stammenden Autorin.«

Katja Sembritzki, ntv

»Für Ferrante-Fans so fesselnd wie ihre Neapel-Romane ... «

Angela Wittmann, Brigitte

»Die Fragen und Antworten, die sich nicht wie ein ewiges Perpetuum mobile um die Autorenschaft drehen, sondern die Motive ihres Schreibens vertiefen, sind es, die Frantumaglia zu einer hochspannenden Lektüre machen.«

Büchermagazin 4/2019

»Ein Buch für alle, die Elena Ferrantes Bücher lieben, die nicht nur ihre vierbädnige Neapel-Serie Meine geniale Freundin verschlungen haben, sondern auch ihre frühen Romane – Frau im Dunkeln und Lästige Liebe

neue-buchtipps.de

Kommentieren