Hg.: Gisela Dachs
Jüdischer Almanach Sex & Crime - Geschichten aus der jüdischen Unterwelt

Herausgegeben von Gisela Dachs
Bestellen »


D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr

Erschienen: 28.10.2019
Taschenbuch, 200 Seiten
ISBN: 978-3-633-54298-7
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Es ist eine interessante Tatsache, dass Juden in der Diaspora offenbar eine geringere Kriminalitätsrate aufweisen als die Durchschnittsbevölkerung, was sich durchaus mit engen Familienbindungen, höheren Bildungsstandards und gegenseitiger Hilfsbereitschaft erklären lässt. Aber dennoch haben nicht alle eine blütenreine Weste …

Dieser Almanach nähert sich dem Thema auf vielfältige Weise: Es geht um jüdische Gangsterbanden, die in der Nachkriegszeit ihr Unwesen trieben; Rabbiner, die sich offenbar besonders gut als Detektivfiguren eignen, aber auch um die Verurteilung von Verbrechen nach den jüdischen Gesetzen. Die Beiträge beschäftigen sich mit der weltbekannten Sex-Ratgeberin Ruth Westheimer sowie dem Mitbegründer der Sexualwissenschaft Magnus Hirschfeld und suchen nach Antworten auf die Frage, ob das Judentum die Sexualität befreit oder unterdrückt. Und nicht zuletzt wird an die israelische Serie Eis am Stiel erinnert, die zur Aufklärung einer ganzen Generation deutscher Jugendlicher beigetragen hat.

Mit Beiträgen von Robert Rockaway, Orit Kamir, Michael Wuliger, Daniel Wildmann und den Krimiautoren Dror Mishani und Alfred Bodenheimer.

Pressestimmen

»Hinter der fast schon abgegriffen anmutenden Zwillingsformel ›Sex & Crime‹ scheint so eine große Bandbreite an aktuellen Themen, relevanten Fragen und überraschenden Antworten auf. Das ist ebenso lehr- und aufschlussreich wie unterhaltsam.«

Kristen Reimers, Deutschlandfunk

»Jedes Jahr gibt der Suhrkamp Verlag in seinem Jüdischen Verlag als Taschenbuch den ›Jüdischen Almanach der Leo-Baeck Institute‹ heraus. Schwerpunkt des diesjährigen, wieder von Gisela Dachs editierten Buches ist Sex & Crime - Geschichten aus der Unterwelt. Viele namhafte Autoren veröffentlichten darin interessante Beiträge, unter anderem auch Robert Rockaway, Orit Kamir, Daniel Wildmann, Rabbiner Andrew Steiman sowie die Krimiautoren Dror Mishani und Alfred Bodenheimer.«

jüdisches europa 01/2020

»Selten hat man solch ein Lesevergnügen voller Denkanstöße wie hier.«

Ellen Presser, Illustrierte Neue Welt 02/2020

»Der Band beschäftigt sich aber nicht nur mit Vergehen und Verbrechen, er sucht auch Antworten auf die Frage, ob das Judentum die Sexualität befreit oder unterdrückt. Alles sehr, sehr interessant. Ein Bravo nach Tel Aviv.«

Alf Mayer, CultureMag

Kommentieren