Melissa Scrivner Love
Lola - Thriller

Aus dem amerikanischen Englisch von Sven Koch und Andrea Stumpf. Herausgegeben von Thomas Wörtche
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,95 €
A: 15,40 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 11.03.2019
suhrkamp taschenbuch 4945, Klappenbroschur, 391 Seiten
ISBN: 978-3-518-46945-3
Auch als eBook erhältlich

KrimiBestenliste

Inhalt

South Central, L.A. Lola Vasquez ist klein, zierlich, unscheinbar, anscheinend eine chica unter vielen in der Latino-Gang The Crenshaw Six. Die Gang versucht, möglichst unauffällig zu agieren, und zu dieser Strategie in einer Mucho-macho-Welt gehört auch, dass Lola nicht sichtbar wird, denn in Wahrheit ist sie die Chefin der Gang, ebenso brillant wie rücksichtslos.
Die Karten werden neu gemischt, als sie in einen Krieg zwischen einem etablierten Großdealer, einem expansionswilligen mexikanischen Kartell und einem neuen Großlieferanten gezogen wird. Auch die Polizei und die Staatsanwaltschaft mischen mit – eine Gang wie jede andere.
Lolas Achillesferse ist ihre Familie, ihre Crack-Mutter und ihr nicht allzu schlauer Bruder. Als es hart auf hart kommt, muss Lola ein paar Entscheidungen fällen, die alles andere als leichtfallen …

Im Original erschienen unter dem Titel Lola (Crown).

Pressestimmen

»[Ein] tolles Debüt.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung
»Zwischen skrupellos und fürsorglich hat Melissa Scrivner Love eine faszinierende Heldin geschaffen, der man trotz ihrer illegalen Machenschaften nur das Beste wünscht.«
Katharina Wantoch, emotion

»Unfassbar fesselnd.«

The New York Times

»Nach Generationen ehrenwerter weiblicher Ermittlerfiguren endlich eine echte Heldin auf der falschen Seite des Gesetzes … ein würdiges weibliches Pendant zum ikonischen Walter (Breaking Bad) White.«

Katharina Granzin, taz. die tageszeitung

»Spannende Gesellschaftskritik mit einem perfiden kleinen Augenzwinkern.«

Deutschlandfunk Kultur

»Ein etwas anderer US-Drogenthriller, mit Witz, Pfiff und jeder Menge Spannung.«

Ulrich Noller, WDR 1

»Melissa Scrivner Love war Drehbuchautorin, jetzt hat sie eine clevere Gangland-Ganovin kreiert, die sich gegen Drogenmachos behauptet.«

Kulturnews

»Lola ist noch härter als Lisbeth Salander und noch rücksichtsloser als Walter ›Breaking Bad‹ White.«

stern

»Ein aufregender Roman. Ein wilder Ritt, begleitet von einer frischen, kühlen, weiblichen Stimme, einer neuen, jungen Erzählerin, die der Kriminalroman so dringend braucht.«

Katja Bohnet, CulturMag

»Atemberaubend ... eine unerhört faszinierende Anti-Heldin, die einem gleichermaßen Furcht, Respekt und Bewunderung abnötigt.«

Publishers Weekly

»Ein feingeplottetes Meisterwerk, das wie ein Wirbelsturm durch die unterschiedlichsten Szenen und Ethnien von Los Angeles fegt.«

Los Angeles Weekly

»Eine packende, fast schon feministische Ghetto-Gang-Geschichte, die unter die Haut geht, hart und düster, aber gleichzeitig immer auch emotional.«

Basler Zeitung

Kommentare

Ich war nach der Leseprobe echt noch nicht überzeugt, ob mir die Story zusagt. Nachdem ich nun das Buch gelesen habe, muss ich dies eindeutig revidieren. Der Spannungsbogen wird ständig hoch gehalten. Die Kapitel sind kurz. Das ganze Buch macht Spaß zum lesen und wird an keiner Stelle langweilig. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.
Karmann67, 08.03.2019

Kommentieren