Thomas Schäfer
Reflektierte Vernunft - Michel Foucaults philosophisches Projekt einer antitotalitären Macht- und Wahrheitskritik

Bestellen »


D: 16,00 €
A: 16,50 €
CH: 23,50 sFr

Erschienen: 21.11.1995
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1219, Taschenbuch, 215 Seiten
ISBN: 978-3-518-28819-1

Inhalt

Wie ist ein wirklich nachmetaphysisches Denken heute möglich? Auf diese Frage antwortet Thomas Schäfer mittels einer systematischen Rekonstruktion der Foucaultschen Kritik der Vernunft. Foucaults Macht- und Wahrheitskritik wird dabei als eine radikal »antinormativistische« Position präsentiert, der es um ein antitotalitäres Denken und eine entsprechende Politik geht. Dieses philosophische »Ethos« wird zunächst im Hinblick auf seine Begründung konsistent ausformuliert, sodann gegen die internationale Kritik Foucaults verteidigt, schließlich werden seine Vorzüge gegenüber der Tradition der Kritischen Theorie aufgezeigt. Dieser negativen Abgrenzungslinie des Foucaultschen Werks werden diverse positive Bezüge zu anderen Autoren gegenübergestellt. Als systematischen Kern entwickelt die Arbeit einen erkenntnistheoretischen Relativismus, der den Begriffen »Subjektivierung« und »Macht« eine zentrale Bedeutung gibt: Fragen theoretischer Wahrheit und normativer Richtigkeit werden auf die Problematik der Subjektkonstitution zurückgeführt; theoretisches wie normatives Denken darüber hinaus auf ihre »theoriepolitischen« Gehalte hin untersucht.

Kommentieren