Ulf Erdmann Ziegler
Schottland und andere Erzählungen

Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

NEU
Erschienen: 13.08.2018
Gebunden, 190 Seiten
ISBN: 978-3-518-42826-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Mit jeder Geschichte, die endet, beginnt eine andere. Im schottischen Dundee beobachtet eine Tänzerin die Spaltung der Nation. In Hamburg geht ein radikalisierter Tierschützer verloren. Ein Berliner Punk findet nach einer Verletzung die Stille in der Musik, und ein junger Kameramann, seines Berufs schon müde, entdeckt das Lesen als Abenteuer. Dahinter steckt der Wunsch nach Erkenntnis, aber die Erkenntnis weckt wiederum Wünsche.

Hier findet man alles wieder, was man aus Ulf Erdmann Zieglers Romanen kennt: den fotografischen Blick, die schnelle Taktung, das Interesse für das Abgründige, die Empathie für seine Figuren. Die Erzählungen sind das, was bei einem Maler der Zeichenblock wäre. Das Unwahrscheinliche findet darin Platz, die Übertreibung, der Witz und die Empfindung. Sie skizzieren das Bild einer unruhigen Lebenswelt und fügen sich zu einem Gesellschaftspuzzle unserer Zeit.

Aus dem Buch

»Es wollen alle zur Küste, was der Grund dafür sein mag, dass die Gäste Station machen wie Zugvögel, eine Nacht, dann geht es weiter.«

Pressestimmen

»[Ziegler] ist nicht nur ein literarischer Verwandlungskünstler, der mit schöner Selbstverständlichkeit in alle möglichen Rollen schlüpft, er verbindet in seinem Werk auch eine schlichte Nüchternheit mit diskreter Fabulierlust. Seine Texte baut er wie ein Architekt, er hat den genauen Blick eines Fotografen, und er malt seine Geschichten mit dem durchscheinenden Farbauftrag des Aquarellisten.«

Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung

»In seinen neuen Erzählungen ist Ulf Erdmann Bedeutendes gelungen.«

Christoph Bartmann, Süddeutsche Zeitung Literaturbeilage

»Wären diese Erzählungen ein Roman, gehörte dieser mindestens auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises. Zieglers Prosa ist um einiges besser als die so manchen Romans auf der aktuellen Liste.«

Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel

»Es dürfte in diesem Literaturjahr nicht viele Erzählbände geben, die es mit Ulf Erdmann Zieglers neuem aufnehmen können. Die virtuose Leichthändigkeit und absolute Selbstsicherheit, mit der Ziegler darin ans Werk geht, springt in nahezu allen 14 Geschichten von Schottland und andere Erzählungen ins Auge.«

Christoph Schreiner, Saarbrücker Zeitung

»Ulf Ermann Ziegler brilliert mit [seinen] neuen Erzählungen.«

Sigrid Lüdke-Haertel, Strandgut - Das Kulturmagazin

»Die große Kunst des Autors ist es, im bürgerlichen Lebenslauf das verborgene Lebensdrama aufzuspüren.«

Michael Kohler, Kölner Stadt-Anzeiger

»... von leuchtender Präzision, sardonischem Humor – und taugt als dichte Beschreibung der inneren wie äußeren Existenz deutscher Bürger in der Lebensmitte, die sich ihre Gedanken machen und darüber das Leben nicht vergessen.«

ES, Der Spiegel

Kommentare

»... ein absolutes Lektürehighlight in jedem Bücherregal!«
Susann Fleischer, 13.08.2018

Kommentieren