Dolf Sternberger
Schriften - VII: Grund und Abgrund der Macht. Über Legitimität von Regierungen. Neue, veränderte und vermehrte Ausgabe in fünfzehn Kapiteln

Bestellen »


D: 14,95 € *
A: 15,40 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 17.11.1986
Leinen, 505 Seiten
ISBN: 978-3-458-14323-9

Inhalt

»Ist die Macht böse?« So lautet der erste Satz dieses Buches. Es handelt von der politischen Legitimität - oder besser: von den Legitimitäten, denn es ist eine seiner Grundthesen, dass wir es in der historischen wie der gegenwärtigen Staatenwelt nicht mit einer einzigen Art Legitimität zu tun haben - und überall dort, wo eine solche nicht aufzufinden wäre und nicht geltend gemacht werden könnte, mit illegitimen Regimes - sondern mit mehreren Legitimitätsarten und -gründen.

Zu Zeiten des Kalten Krieges und der Mauer zwischen Ost und West geschrieben, ist für Dolf Sternberg wird die politische Welt durch die Polarisierung in zwei Systeme charakterisiert: das der kommunistischen Parteiherrschaften und das der Verfassungsstaaten. Die Herrschaft der bolschewistischen Parteien legitimieren sich aus der Offenbarung jener historischen Notwendigkeit, wie sie die Ideologie des Marxismus-Leninismus verkörpert. Die Regierungen der westlichen Verfassungsstaaten legitimieren sich aus bürgerlicher Bestellung gemäß den Spielregeln ihrer jeweiligen Verfassung. Um diese beiden Hauptformen kreisen die Erörterunmgen dieses Buches.

Kommentieren