Don Winslow
Tage der Toten - Roman

Aus dem Englischen von Chris Hirte
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,95 €
A: 15,40 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 20.09.2010
suhrkamp taschenbuch 4200, Klappenbroschur, 689 Seiten
ISBN: 978-3-518-46200-3

Zur Don-Winslow-Sonderseite »

Ausgezeichnet mit dem »Deutschen Krimi Preis« 2011 (International)

Von Buchkultur zum »Besten Krimi der Saison« 2011 gekürt

 

»Das ›Krieg und Frieden‹ unserer Tage. Epochal, grandios, erschütternd.«

Arte/KrimiWelt-Bestenliste

 

Inhalt

Mit großem Tatendrang hat sich der US-Drogenfahnder Art Keller daran gemacht, in die Strukturen der mexikanischen Drogenmafia einzudringen – mit Erfolg. So viel Erfolg, dass die Drogendepots reihenweise auffliegen und die Narcotraficantes die Jagd auf ihn eröffnen. Nachdem sein Mitarbeiter von den Gangstern zu Tode gefoltert wurde, schwört Art Keller Rache und startet einen gnadenlosen, blutigen Feldzug gegen die Drogenbarone. Zu spät bemerkt er, dass er sich damit neue Feinde macht – und die sitzen in Washington.Was als »Iran-Contra-Affäre« in die Geschichte einging, erlebt Keller als gigantisches Drogen-, Geldwäsche- und Waffengeschäft. Vor die Wahl gestellt, seiner Regierung zu dienen oder seinem Gewissen zu folgen, trifft er eine einsame Entscheidung – und stößt dabei auf unverhoffte Verbündete.

 

Zur Don Winslow-Sonderseite »

Im Original erschienen unter dem Titel The Power of the Dog (OT) (Alfred A. Knopf).

Alle Kommentare

Selten musste ich meinen Hut ziehen! Vor diesem Krimi ziehe ich ihn!
Christian Oelemann, 14.06.2011
Don Winslows Thriller "Tage der Toten" ist ein Drogenepos, das die Form sprengt.
Matthias Hassenpflug, Buchhandlung Braun & Hassenpflug
Matthias Hassenpflug, 28.09.2010
»Ich habe Tage der Toten verschlungen und nicht mehr aus der Hand legen können. Immer weiter wollte ich in diese irrsinnige Welt eintauchen, und immer wieder habe ich mich mit Schrecken gefragt, wie nah Winslow sich wohl an der Realität bewegt.«
Oliver Mommsen, Schauspieler, 14.09.2010
Die Story lässt einen nicht mehr los !
Zugeben, man muss sich erst an die Schreibweise und dem Stil im neuen Don Winslow gewöhnen. Hat man diese kleine Hürde erst einmal genommen, liest sich "Tage der Toten" doch sehr angenehm. In seinem Buch gelingt es dem Autor, die Leser von der ersten Seite zu fesseln. Eindrucksvoll öffnet er dabei dem Leser die Augen vor der - zu meist- verschlossenen Realität. Hat man dieses Buch mit seinen insgesamt 670 Seiten gelesen, versteht man zugleich auch die erschreckenden Bilder, die einen durch diverse Nachrichtenmeldungen nahezu täglich ins lauschige Heim flattern.
Don Winslow ist DIE Entdeckung der modernen Kriminalliteratur !
Marten J. Bruns, Journalist, 14.09.2010
Gestern habe ich den neuen Winslow zuende gelesen und kann sagen daß Sie, die Schriftstellerkollegen und Slogans der Verlagsvorschau allesamt recht behalten haben mit Ihren Aussagen. So einen starken Krimi habe ich seit Jahren nicht mehr gelesen! Wow. Hier stimmt einfach alles. Ich werde den Roman selbstverständlich wie die anderen tollen Krimis aus der Reihe (zb. McKinty) mit großer Leidenschaft verkaufen. Lukas Kubath, Buchhandlung Thalia Hilden
Lukas Kubath, 10.09.2010

Kommentieren