Axel Honneth
Verdinglichung - Eine anerkennungstheoretische Studie

Mit Kommentaren von Judith Butler, Raymond Geuss und Jonathan Lear und einer Erwiderung von Axel Honneth
Leseprobe » Bestellen »


D: 15,00 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 06.07.2015
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2127, Taschenbuch, 183 Seiten
ISBN: 978-3-518-29727-8
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

In dieser Studie wird der Versuch einer Reaktualisierung des klassischen Begriffs der Verdinglichung unternommen, dessen Bedeutungsgehalt bei näherer Betrachtung erheblich verschwimmt. Axel Honneth schlägt in Rückgriff auf Lukács, Heidegger und Dewey einen anerkennungstheoretischen Begriff der Verdinglichung vor, der sich auch gesellschaftstheoretisch fruchtbar machen lässt. In ihren luziden Kommentaren diskutieren Judith Butler, Raymond Geuss und Jonathan Lear diesen Vorschlag. Eine Erwiderung von Axel Honneth beschließt den Band.

Pressestimmen

»Dieser inhaltlich dichte Band zum Phänomen der Verdinglichung gibt ... einen sehr lesenswerten Einblick in die Potentiale, aber auch möglichen Probleme einer
konkreteren Anwendung von Axel Honneths Theorie der Anerkennung.«

Lukas Iwer, socialnet.de

Nachrichten

Kommentieren