Bernard Stiegler
Von der Biopolitik zur Psychomacht - Logik der Sorge I.2

Aus dem Französischen von Susanne Baghestani
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

Erschienen: 26.10.2009
edition suhrkamp 2575, Taschenbuch, 203 Seiten
ISBN: 978-3-518-12575-5

Inhalt

In Die Logik der Sorge beschrieb Bernard Stiegler den epochalen Wandel des Erziehungssystems: Werte und Wissen werden nicht länger von einer Generation zur nächsten, sondern von den Medien vermittelt. Diese bringen jedoch keine mündigen Bürger hervor, sondern Konsumenten, die die Fähigkeit verlieren, Verantwortung zu übernehmen. Der Diagnose folgt nun die Auseinandersetzung mit Foucaults Konzept der Biopolitik. Nur wenn es uns gelingt, so folgert Stiegler, Bildung neu zu denken, wahren wir die Chance, daß die »Programmindustrien« wegen ihrer verheerenden psychischen Folgen eines Tages genauso geächtet werden wie heute z. B. die Tabakkonzerne.

Im Original erschienen unter dem Titel Prendre Soin. De la jeunesse et des générations, 2008 (Flammarion, Paris).

Kommentieren