Marjana Gaponenko
Wer ist Martha? - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 9,00 €
A: 9,30 €
CH: 13,50 sFr

Erschienen: 09.12.2013
suhrkamp taschenbuch 4484, Taschenbuch, 237 Seiten
ISBN: 978-3-518-46484-7
Auch als eBook erhältlich

Ein Buch wie ein grandioses Fest, sicher wie ein Kinderglaube, souverän getragen durch eine mutige Sprache, die erstaunt bis zum Schluss.
Angelika Overath, Neue Zürcher Zeitung

 

Inhalt

Viel Zeit bleibt nicht mehr, sagt der Arzt. Und die will gut genutzt sein, sagt sich Lewadski, der tattrige Ornithologe aus der Ukraine. Also reist er nach Wien, steigt im noblen Hotel Imperial ab und lernt im Fahrstuhl einen Altersgenossen kennen, dem der Lebensfaden auch schon reichlich kurz geworden ist. Wie die beiden Alten aus der Muppet Show in ihrer Loge sitzen die zwei beim Früchte-Wodka in der Hotelbar, kommentieren die Frisuren der Damen, rekapitulieren das mörderische vergangene Jahrhundert und träumen von der Revolution. Und langsam wird Lewadski das Geld zum Sterben knapp.
Wer ist Martha? ist ein wunderbar kühner Roman, eine hymnische Feier des Lebens. Es geht um das Geheimnis unserer Existenz, die Freude am Dasein bis zum Schluss, die Würde des Menschen, die Liebe zur Schöpfung. Ein Roman über die letzten Dinge, in Frack und Fummel, so phantastisch und originell, so lebendig und frech, dass selbst der Tod nicht mehr aus dem Leben herauskommt.

Pressestimmen

»In Wer ist Martha? wird drauflos fabuliert, was das Zeug hält. Das haut ziemlich auf die Pauke, weil Marjana Gaponenko ein überschießendes Talent ist.«
Paul Jandl, DIE WELT
»So erstaunlich wie die junge Frau, die so aussieht wie eine russische Fürstin, ist auch ihr Roman: Jubel über die Schöpfung und ihre Wunder, voll Lebensfreude, auch wenn es um letzte Dinge geht.«
Volker Hage, DER SPIEGEL 33/2012
»Diese Autorin lotet tief, und doch kommt alles verspielt und heiter daher. Bemerkenswert.«
Tomas Gärtner, Dresdner Neueste Nachrichten
»Die aus der Ukraine stammende Schriftstellerin hat mit Wer ist Martha? einen hinreißenden, hochpoetischen Schelmenroman geschrieben.«
Ulrich Steinmetzger, Nürnberger Nachrichten
»Herausgekommen ist ein gewandter, eloquenter und liebenswerter Roman, in dem Marjana Gaponenko großes Einfühlungsvermögen und eine ebenso große Zuneigung zu ihren Figuren beweist. Hinter der fast
spielerischen Fassade verbergen sich allerdings einige Geheimnisse und Rätsel, wie etwa die schon im Titel gestellte Frage nach Martha. Und tatsächlich: wer ist denn nun eigentlich Martha?«
Irene Binal, ORF
»Wer ist Martha? ist ein Genussroman.«
Sophie Jung, taz.die tageszeitung
»Hinreißend!«
Norddeutscher Rundfunk

Videobeiträge

Bildergalerien

Nachrichten

Kommentieren