Georg Wilhelm Friedrich Hegel
Werke in 20 Bänden mit Registerband

Anzeigen:
 

Werke in 20 Bänden mit Registerband - 5: Wissenschaft der Logik I. Erster Teil. Die objektive Logik. Erstes Buch

Bestellen »


D: 17,00 €
A: 17,50 €
CH: 24,50 sFr

Erschienen: 24.02.1986
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 605, Taschenbuch, 464 Seiten
ISBN: 978-3-518-28205-2

Inhalt Inhaltsverzeichnis

ERSTER TEIL - DIE OBJEKTIVE LOGIK [ERSTES BUCH]

 

Vorrede zur ersten Aufgabe

Vorrede zur zweiten Ausgabe

 

EINLEITUNG

Allgemeiner Begriff der Logik

Allgemeine Einteilung der Logik

 

ERSTES BUCH - DIE LEHRE VOM SEIN

 

Womit muß der Anfang der Wissenschaft gemacht werden?

Allgemeine Einteilung des Seins

 

Erster Abschnitt: Bestimmtheit (Qualität)

Erstes Kapitel 1: Sein

A.      Sein

B.      Nichts

C.      Werden

a.       Einheit des Seins und des Nichts / Anmerkung 1. Der Gegensatz von Sein und Nichts in der Vorstellung / Anmerkung 2. Mangelhaftigkeit des Ausdrucks: Einheit, Identität des Seins und Nichts / Anmerkung 3. Das Isolieren dieser Abstraktionen / Anmerkung 4. Unbegreiflichkeit des Anfangs

b.      Momente des Werdens

c.       Aufheben des Werdens / Anmerkung. Der Ausdruck: Aufheben

 

Zweites Kapitel: Das Dasein

A.      Das Dasein als solches

a.       Dasein überhaupt

b.      Qualität / Anmerkung. Realität und Negation

c.       Etwas

B.      Die Endlichkeit

a.       Etwas und ein Anderes

...

Inhalt Inhaltsverzeichnis

ERSTER TEIL – DIE OBJEKTIVE LOGIK [ERSTES BUCH]

 

Vorrede zur ersten Aufgabe

Vorrede zur zweiten Ausgabe

 

EINLEITUNG

Allgemeiner Begriff der Logik

Allgemeine Einteilung der Logik

 

ERSTES BUCH – DIE LEHRE VOM SEIN

 

Womit muß der Anfang der Wissenschaft gemacht werden?

Allgemeine Einteilung des Seins

 

Erster Abschnitt: Bestimmtheit (Qualität)

Erstes Kapitel 1: Sein

A.      Sein

B.      Nichts

C.      Werden

a.       Einheit des Seins und des Nichts / Anmerkung 1. Der Gegensatz von Sein und Nichts in der Vorstellung / Anmerkung 2. Mangelhaftigkeit des Ausdrucks: Einheit, Identität des Seins und Nichts / Anmerkung 3. Das Isolieren dieser Abstraktionen / Anmerkung 4. Unbegreiflichkeit des Anfangs

b.      Momente des Werdens

c.       Aufheben des Werdens / Anmerkung. Der Ausdruck: Aufheben

 

Zweites Kapitel: Das Dasein

A.      Das Dasein als solches

a.       Dasein überhaupt

b.      Qualität / Anmerkung. Realität und Negation

c.       Etwas

B.      Die Endlichkeit

a.       Etwas und ein Anderes

b.      Bestimmung, Beschaffenheit und Grenze

c.       Die Endlichkeit

α Die Unmittelbarkeit der Endlichkeit

β Die Schranke und das Sollen / Anmerkung. Das Sollen

γ Übergang des Endlichen in das Unendliche

C.      Die Unendlichkeit

a.       Das Unendliche überhaupt

b.      Wechselbestimmung des Endlichen und Unendlichen

c.       Die affirmative Unendlichkeit

Der Übergang / Anmerkung 1. Der unendliche Progreß / Anmerkung 2. Der Idealismus

 

Drittes Kapitel: Das Fürsichsein

A.      Das Fürsichsein als solches

a.       Dasein und Fürsichsein

b.      Sein-für-Eines / Anmerkung. Ausdruck: Was für eines?

c.       Eins

B.      Eines und Vieles

a.       Das Eins an ihm selbst

b.      Das Eins und das Leere / Anmerkung. Die Atomistik

c.       Viele Eins. Repulsion / Anmerkung Leibnizische Monade

C.      Repulsion und Attraktion

a.       Ausschließen des Eis / Anmerkung. Satz der Einheit des Eins und des Vielen

b.      Das Eins der Attraktion

c.       Die Beziehung der Repulsion und Attraktion / Anmerkung. Die Kantische Konstruktion der Materie aus der Attraktiv- und Repulsivkraft

 

Zweiter Abschnitt: Die Größe (Quantität)

Erstes Kapitel: Die Quantität

A.      Die reine Quantität /Anmerkung 1. Vorstellung der reinen Quantität / Anmerkung 2. Kantische Antinomie der Unteilbarkeit und der unendlichen Teilbarkeit der Zeit , des Raums, der Materie

B.      Kontinuierliche und diskrete Größe / Anmerkung. Gewöhnliche Trennung dieser Größen

C.      Begrenzung der Quantität

Zweites Kapitel: Quantum

A.      Die Zahl / Anmerkung 1. Rechnungsarten der Arithmetik. Kantische synthetische Sätze a priori der Anschauung / Anmerkung 2. Gebrauch der Zahlbestimmungen für den Ausdruck philosophischer Begriffe

B.      Extensives und intensives Quantum

a.       Unterschied derselben

b.      Identität der extensiven und intensiven Größe / Anmerkung 1. Beispiele dieser Identität / Anmerkung 2. Kants Anwendung der gradbestimmung auf das Sein der Seele

c.       Die Veränderung des Quantums

C.      Die quantitative Unendlichkeit

a.       Begriff derselben

b.      Der quantitative unendliche Progreß / Anmerkung 1. Die hohe Meinung von dem Progreß ins Unendliche / Anmerkung 2. Die Kantische Antinomie der Begrenztheit der Welt in Zeit und Raum

c.       Die Unendlichkeit des Quantums / Anmerkung 1. Die Begriffsbestimmtheit des mathematischen Unendlichen / Anmerkung 2. Der Zweck des Differentialkalküls aus seiner Anwendung abgeleitet / Anmerkung 3. Noch andere mit der qualitativen Größenbestimmtheit zusammenhängende Formen

 

Drittes Kapitel: Das quantitative Verhältnis

A.      Das direkte Verhältnis

B.      Das umgekehrte Verhältnis

C.      Potenzverhältnis / Anmerkung

 

Dritter Abschnitt : Das Maß

Erstes Kapitel: Die spezifische Quantität

A.      Das spezifische Quantum

B.      Spezifierendes Maß

a.       Die Regel

b.      Das spezfierende Maß / Anmerkung

c.       Verhältnis beider Seiten als Qualitäten / Anmerkung

C.      Das Fürsichsein im Maße

Zweites Kapitel: Das reale Maß

A.      Das Verhältnis selbständiger Maße

a.       Verbindung zweier Maße

b.      Das Maß als Reihe von Maßverhältnissen

c.       Wahlverwandtschaft / Anmerkung. Berthollet über die chemische Wahlverwandtschaft und Berzelius‘ Theorie darüber

B.      Knotenlinie von Maßverhältnissen / Anmerkung. Beispiele solcher Knotenlinien; darüber daß es keinen Sprung in der Natur gebe

C.      Das Maßlose

 

Drittes Kapitel: Das Werden des Wesens

A.      Die absolute Indifferenz

B.      Die Indifferenz als umgekehrtes Verhältnis ihrer Faktoren / Anmerkung. Über Zentripetal- und Zentrifugalkraft

C.      Übergang in das Wesen

 

Kommentieren

 
 
Gesamte Werkausgabe 1: Frühe Schriften 2: Jenaer Schriften 1801–1807 3: Phänomenologie des Geistes 4: Nürnberger und Heidelberger Schriften 1808–1817 5: Wissenschaft der Logik I. Erster Teil. Die objektive Logik. Erstes Buch 6: Wissenschaft der Logik II. Erster Teil. Die objektive Logik. Zweites Buch. Zweiter Teil. Die subjektive Logik 7: Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse. Mit Hegels eigenhändigen Notizen und den mündlichen Zusätzen 8: Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse 1830. Erster Teil. Die Wissenschaft der Logik. Mit den mündlichen Zusätzen 9: Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse 1830. Zweiter Teil. Die Naturphilosophie. Mit den mündlichen Zusätzen 10: Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse 1830. Dritter Teil. Die Philosophie des Geistes. Mit den mündlichen Zusätzen 11: Berliner Schriften 1818–1831 12: Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte 13: Vorlesungen über die Ästhetik I 14: Vorlesungen über die Ästhetik II 15: Vorlesungen über die Ästhetik III 16: Vorlesungen über die Philosophie der Religion I 17: Vorlesungen über die Philosophie der Religion II. Vorlesungen über die Beweise vom Dasein Gottes 18: Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie I 19: Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie II 20: Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie III Register