Hg.: Wilfried Hinsch, Philosophische Gesellschaft Bad Homburg
Zur Idee des politischen Liberalismus - John Rawls in der Diskussion

Herausgegeben von der Philosophischen Gesellschaft Bad Homburg und Wilfried Hinsch
Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

Erschienen: 25.02.1997
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1296, Taschenbuch, 452 Seiten
ISBN: 978-3-518-28896-2

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Der Band enthält zwölf Beiträge zur aktuellen Diskussion über den politischen Liberalismus. Er geht aus einer Arbeitstagung mit John Rawls hervor, deren Ziel es war, die philosophische und politische Tragfähigkeit einer nur auf den Bereich des Politischen beschränkten Theorie der Gerechtigkeit zu prüfen, wie sie Rawls in seinen jüngsten Aufsätzen vorgestellt hatte.

Vom traditionellen Liberalismus unterscheidet sich John Rawls᾿ politischer Liberalismus durch seine philosophische Bescheidenheit. Der für moderne demokratische Gesellschaften charakteristische Pluralismus schließt es aus, die obersten Grundsätze einer das menschliche Leben insgesamt umfassenden moralischen Lehre zu rechtfertigen, wie Kant und John Stuart Mill dies versucht hatten. Dieser Einwand gilt nach Rawls auch für Habermas᾿ Versuch einer diskursethischen Rekonstruktion der normativen Voraussetzungen pluralistischer Demokratie.

Kommentieren