Andreas Izquierdo über Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

»Dame in den besten Jahren sucht Kavalier, der sie zum Nacktbadestrand fährt. Entgeltung garantiert.« – Eine Annonce in der örtlichen Tageszeitung bringt alles ins Rollen: Hedy von Pyritz, 88 Jahre, diszipliniert, scharfzüngig, eitel. Die alte Dame, die meist im Rollstuhl sitzt, sorgt für einen handfesten Skandal in dem kleinen Städtchen im Münsterland, wo sie herrschaftlich residiert.

Andreas Izquierdo erzählt in seinem neuen Roman Fräulein Hedy träumt vom Fliegen die Geschichte einer Freundschaft zwischen einer alten Frau und einem jungen Mann, die beide für immer verändert.

Personen zum Mediatheksbeitrag:

Titel zum Mediatheksbeitrag:

 

Reihen zum Mediatheksbeitrag: