Lesung: Der Briefwechsel von Sarah Kirsch und Christa Wolf

Marion Poschmann und Judith Schalansky lesen aus dem Briefwechsel von Sarah Kirsch und Christa Wolf Wir haben uns wirklich an allerhand gewöhnt. Die zwei Autorinnen von internationalem Rang, Sarah Kirsch und Christa Wolf, sind hier fast drei Jahrzehnte lang, von 1962 bis 1990, miteinander im Austausch: über das Schreiben, den Literaturbetrieb im Osten wie im Westen, über die Männer, die Kinder, die Arbeit im Garten und die politischen Systeme, in denen sie leben. Letztere sind es wohl, die diese Freundschaft an ein Ende bringen, nach vielen Jahren des vertrauensvollen Miteinanders.Streng und verspielt, heiter und verzweifelt, schnoddrig und ehrlich – Sarah Kirsch und Christa Wolf beim Schreiben und Leben über die Schulter zu schauen ist ein Geschenk.