Aktuell im Logbuch: Bettina Erasmy, Martin Heckmanns und Dominik Busch

26.04.2018

Bettina Erasmy berichtet in ihrer Erzählung von der Begegnung mit einem japanischen Freund.

»Freundschaftsdienste kaufen in Japan! Mieten Sie in Tokyo einen unechten Freund für echte Gefühle! Erleben Sie mit ihm, was Ihnen fehlt, Sie vermissen, was Sie brauchen!«

Der japanische Freund, Bettina Erasmy


Martin Heckmanns reiste im Dezember 2017 nach Tokyo, um dort die Inszenierung seines Stücks Mein Herz ist rein zu besuchen. Jahre zuvor nahm die Übersetzerin Shino Nagata erstmals Kontakt mit ihm auf.

»Mir war nicht mehr klar, wie ich fremde Frauen begrüßte, der Handschlag kam mir grob vor, die Umarmung übergriffig. Als ich die Tür öffnete, stand eine sehr zarte, kleine, junge Frau vor mir, die sich lächelnd verbeugte.«

Japan – Teil 1, Martin Hechmanns
Japan – Teil 2, Martin Heckmanns



Dominik Busch reiste im Herbst 2017 für zehn Tage durch Russland, da sein Stück Das Gelübde dort in einer szenischen Lesung präsentiert und diskutiert wurde. Für das Logbuch berichtet er in zwei Teilen über die vier Stationen dieser Reise: Moskau – Nischni Nowgorod – Tscheljabinsk – Krasnojarsk

»Ich frage mich nicht oft in meinem Leben, was das ist: Männlichkeit, aber in den zehn Tagen in Russland frage ich es mich immer wieder.«

Russland – Teil 1, Dominik Busch
Russland – Teil 2, Dominik Busch