Ausgezeichnet: atlas von Thomas Köck ist Hörspiel des Monats November

09.12.2020

Wir freuen uns, dass die MDR - Hörspielproduktion von Thomas Köcks atlas in der Regie von Heike Tauch (Komposition: Janko Hanushevsky) von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste als Hörspiel des Montas November ausgezeichnet wurde. Die Ursendung fand am 9. November 2020 statt und kann hier nachgehört werden.

In der Jurybegründung vom 8.12.20 heißt es:

»Die Neuerzählung der deutschen Nach-Wende-Geschichte, die das Hörspiel des Monats November vornimmt, zeigt: Ein zukunftsfähiges, demokratisches und vielfältiges „Wir“ muss alle Menschen einschließen, die hier leben. Mit der Wahl seiner Erzählperspektive leistet das Stück selbst einen wichtigen Beitrag zur Herausbildung dieses „Wir“«

»Das Hörspiel würdigt die Geschichte der Vietnames*innen in Deutschland, weil es ihr nicht nur eine, sondern gleich mehrere Stimmen an einer exponierten Stelle im öffentlichen Diskurs gibt. Durch das kontrapunktische Spiel mit Sprachen und Akzenten, durch straff rhythmisierte Monologe und minimalistische Chorsequenzen gibt die Inszenierung dem Text eine enorme sinnliche Präsenz.«

Thomas Köck im Gespräch mit dem MDR hier zum Nachhören.

Personen zur Newsmeldung