AutorInnenpreis der Theaterallianz der freien österreichischen Bühnen und ROTAHORN-Literaturpreis 2018 an Miroslava Svolikova

18.09.2018

Mit ihrem Stück der Sprecher und die Souffleuse ist Miroslava Svolikova mit dem AutorInnenpreis der freien österreichischen Bühnen ausgezeichnet worden. Das Preisgeld beträgt 9.500 Euro. Mit der Auszeichnung verbunden ist eine Uraufführung in der Regie von Pedro Martins Beja am Theater am Lend in Graz. Nach der Premiere wird die Inszenierung auf Tournee durch alle Mitgliedstheater der Allianz gehen. Ihr gehören das Schauspielhaus Wien, das Kosmostheater Bregenz, das Schauspielhaus Salzburg, das Klagenfurter Ensemble, das Phönixtheater Linz und das Theater am Lend an.

Die ROTAHORN-Literaturpreise 2018 gehen zu gleichen Teilen an Marie Gamillscheg und Miroslava Svolikova. Der als Förderpreis konzipierte »rotahorn« ist mit 6.000 Euro dotiert, zweimal 3.000 Euro für den ersten Preis. In der Jurybegründung heißt es: »Bei Miroslava Svolikova wird Sprachzweifel auf spielerische und ungewöhnliche Weise zum Teil von Literatur. Cleverer Humor und genaue Beobachtungsgabe verbinden sich zu prägnanten Bildern der politischen wie subjektiven Gegenwart. Als eine der wichtigsten Nachwuchsdramatikerinnen Österreichs vielfach ausgezeichnet und gespielt, überraschte sie in zwei der jüngsten manuskripte-Ausgaben (219 und 221) mit ebenso exzellenter Prosa wie Lyrik.«

Personen zur Newsmeldung