Erinnya und Die Abweichungen: 2 Uraufführungen von Clemens J. Setz

15.11.2018

Zwei Stücke von Clemens J. Setz feierten gerade ihre Uraufführung: Erinnya erlebte seine Premiere am 15. November im Schauspielhaus Graz in der Regie von Claudia Bossard und Die Abweichungen feierte seine Premiere am 18. November am Staatsschauspiel Stuttgart in der Regie von Elmar Goerden.

Über Erinnya schreiben die Salzburger Nachrichten am 19. November: »Mit dem Stück Erinnya (…) hat der Autor Clemens J. Setz eine boulevardesk anmutende, aber feinsinnige, facettenreiche und sprachlich reizvoll-kauzige Gesellschaftsparabel geschrieben.«

Über Die Abweichungen schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 20. November: »In seinem blitzblank geputzten Puppenstuben-Bauhaus fügen sich kleine Dramolette an der Grenze zwischen Komik und Tragik, absurdem Theater und Underdog-Drama zu einem Panorama bürgerlicher Ängste und Aggressionen.«

»Die Abweichungen erweisen sich als abgründige Komödie voll skurrilem und bittrerem Humor«, so die Stuttgarter Zeitung.