Helga van Beuningen erhält den Straelener Übersetzerpreis 2021

23.03.2021

Die Übersetzerin Helga van Beuningen wird mit dem Straelener Übersetzerpreis 2021 der Kunststiftung NRW ausgezeichnet. Sie erhält den Preis für ihre Übersetzung von Marieke Lucas Rijnevelds Roman Was man sät aus dem Niederländischen. Gleichzeitig würdigt der Preis van Beuningens Lebenswerk. In der Begründung der Jury heißt es: »Mit einer geradezu furchtlosen Genauigkeit übersetzt Helga van Beuningen die verstörenden Szenen und die oft drastische Metaphorik. Mit bewundernswertem Einfühlungsvermögen hat sie den Roman von Marieke Lucas Rijneveld, geboren 1991, glaubwürdig ins Deutsche gebracht.«

Der Straelener Übersetzerpreis gilt als einer der wichtigsten Preise für literarisches Übersetzen und wird von der Kunststiftung NRW in Kooperation mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium vergeben. Er ist mit 25.000 Euro dotiert.

Im Suhrkamp Verlag erschien zuletzt van Beuningens Übersetzung des Romans Ich. Sie. Die Frau von Niña Weijers.