Julia Ebner auf der Shortlist zum Wissenschaftsbuch des Jahres 2020

04.11.2019

Julia Ebner steht mit ihrem Buch Radikalisierungsmaschinen – Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren auf der Shortlist zum Wissenschaftsbuch des Jahres 2020. Der Preis wird seit 2008 jährlich in den vier Kategorien Naturwissenschaft und Technik, Medizin und Biologie, Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften und Junior-Wissensbücher vergeben. Ziel ist es, »Leistungen der Forschung und den heutigen Stand der Errungenschaften zu kommunizieren« und das Buch als zentrales Medium für die Wissensvermittlung in den Fokus zu rücken. Die Auszeichnung wird vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft vergeben.

Die Wahl erfolgt in einem mehrstufigen Prozess. Nachdem eine Fachjury zunächst eine Longlist und anschließend pro Kategorie fünf Bücher für die Shortlist nominiert, können Leserinnen und Leser abstimmen, welche Bücher mit dem Preis zum Wissenschaftsbuch des Jahres ausgezeichnet werden sollen. Abgestimmt werden kann über die Website des Preises und in zahlreichen Buchhandlungen und Bibliotheken in ganz Österreich.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links