Kia Vahland und Timea Tankó für den Leipziger Buchpreis 2019 nominiert

14.02.2019

Die Künstlerbiographie Leonardo da Vinci und die Frauen von Kia Vahland sowie Timea Tankós Übersetzung von György Dragománs Novellenband Löwenchor sind für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

In der Begründung der Jury heißt es zur Nominierung Vahlands: »Leonardo, sagt die Kunsthistorikerin Kia Vahland, hat so viel für die Sichtbarkeit von Frauen getan wie kein anderer Maler. Diese Biografie wirft einen erfrischend weiblichen Blick auf das Universalgenie und die sittliche Lebenswelt der Renaissance.«

Zu Tankós Übersetzung schreibt die Jury: »Zwanzig durch das Motiv der Musik verbundene Novellen, die Ungarns kraftvollster junger Erzähler zu einem wahren ›Löwenchor‹ zusammengestellt hat. Timea Tankó macht ihn mit allen Zwischentönen hörbar.«

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse am Donnerstag, den 21. März um 16.00 Uhr in der Glashalle auf dem Messegelände statt.