Lorraine Daston erhält den Gerda-Henkel-Preis 2020

24.06.2020

Lorraine Daston erhält den mit 100.000 Euro dotierten Gerda-Henkel-Preis für ihr Werk. Der seit 2006 alle zwei Jahre vergebene Preis der Gerda-Henkel-Stiftung würdigt Forschende auf dem Gebiet der histrorischen Geisteswissenschaften. Lorraine Daston war 24 Jahre lang Direktorin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.

In der Begründung der Jury heißt es, Lorraine Daston habe mit ihren innovativen Forschungen nicht nur ihr Fach, sondern auch die Geisteswissenschaften nachhaltig geprägt.

Der Preis wird am 17. Mai 2020 in Düsseldorf übergeben. Im Suhrkamp Verlag erschien von Lorraine Daston zuletzt Objektivität.

Bildergalerien zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links