NEU: MAGAZIN 2020

22.10.2019

Das neue Suhrkamp Theater Magazin 2020 ist da! Direkt hier KLICKEN und online lesen.
 

»Höchste Zeit, dass die Politik ein paar Verfahren der Kreativen übernimmt, der Träume, des Instinkts der Bewahrung; höchste Zeit, dass sie ein paar bahnbrechende Entdeckungen macht, wenn wir unsere Zukunft retten wollen.« (Rafael Spregelburd, Essay Magazin)

Wir stellen die aktuellen Stücke vor sowie weitere Stoffe für die Bühne. Besonders freuen wir uns über unsere drei neuen AutorInnen
 

Philipp Gärtner, Cristin König und Katharina Winkler
 

Philipp Gärtner ist Absolvent der Universität der Künste Berlin und seit kurzem mit seinem Stück Gold bei uns vertreten. Cristin König ist Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Der Plan. Eine melancholische Komödie ist ihr erstes Bühnenstück. Katharina Winkler ist bereits mit ihrem Debütroman Blauschmuck bei Suhrkamp und nun auch mit ihrem ersten Stück (au) revoir Édith Piaf! im Theater Verlag.

Im diesjährigen thematischen Magazinteil haben unsere AutorInnen einen Blick in die
 

//ZUKÜNFTE//
 

geworfen. Entstanden sind Texte in eigenwilligen Formaten, die Haltungen beziehen zu Politik und Theater:

Philipp Gärtner entwirft eine Sci-Fi-Kurzgeschichte und gerät darüber in Zukunftsängste.

Wolfram Höll denkt über Gleichnisse auf der Bühne nach, die nie ganz aufgehen.

Pat To Yan zeigt uns Szenarien und Begegnungen aus Hongkong, Wien, Madrid, Berlin und London.

Mehdi Moradpour stellt ein Szenario im Jahr 2047 neben einen analogen Zeitriss ins Heute.

Rafael Spregelburd liefert einen Beitrag zu der Frage, warum die Rechten mit ihren Versprechungen so viel Erfolg haben und das Sparen an der Kunst die falsche Zukunftsrettung ist.

Pamela Carter und Sivan Ben Yishai treffen sich in London. Ergebnis ist ein multiperspektivisches Ensemble an Gedanken über Selbstbestimmung.

Rainald Goetz lässt uns durch die Entstehungsgeschichte seiner Materialsammlung »1989« gehen.


Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen, Blättern und Weitersagen!


Unter folgendem Link können Sie unseren Newslettter auch abonnieren: NEWSLETTER THEATER VERLAG