Nora Bossong erhält Wilhelm-Lehmann-Preis 2020

24.02.2020

Für ihren Roman Schutzzone wird Nora Bossong mit dem Wilhelm-Lehmann-Preis der Stadt Eckernförde und der Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft ausgezeichnet. Der mit 7.500 Euro dotierte Preis würdigt alle zwei bis drei Jahre herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Lyrik, der Erzählung und des Essays. In der Begründung der Jury heißt es: »Die 1982 in Bremen geborene Autorin weist schon jetzt ein bemerkenswertes Werk aus Prosa und Lyrik auf. In ihren Romanen hat Nora Bossong das politische und engagierte Schreiben auf zeitgemäße Weise fortgesetzt. Ihre Bücher sind kritisch, aber niemals pädagogisch. In ihrem neuen Roman Schutzzone setzt Nora Bossong die Unübersichtlichkeit politischer Strukturen der Gegenwart in einen faszinierenden, komplex gearbeiteten Text um.«

Der Preis wird am 16. Mai 2020 in Eckernförde verliehen.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Themen zur Newsmeldung