Premieren im Mai

23.04.2019

Wir freuen uns wieder über einige Premieren im Mai, u.a. von Noah Haidle, Fatma Aydemir, Bettina Erasmy, Enis Maci und Wolfram Höll.

Noah Haidle ist in diesem Monat mit drei Premieren vertreten: Für immer schön ist am 4. Mai im Stadttheater Fürth in der Regie von Maik Priebe zu sehen und am 10. Mai im Theater Aachen in der Regie von Malte C. Lachmann. Seine Stück Ada und ihre Töchter wird vom hoftheater Schwarzfeld am 16. Mai gezeigt.

Fatma Aydemirs Roman Ellbogen feiert eine erneute Inszenierung im Mai, diesmal im Staatstheater Kassel in der Regie von Philipp Rosendahl. Premiere ist am 5. Mai.

Brand. Eine deutsche Familiengeschichte von Bettina Erasmy wird am 11. Mai im Stadttheater Bremerhaven in der Regie von Tobias Rott gezeigt.

Und Enis Macis Stück Mitwisser ist am 28. Mai im ETA Hoffmann Theater Bamberg in der Regie von Elsa-Sophie Jach zu sehen.

Bei den diesjährigen Autorentheatertagen Berlin sind wir mit drei Gastspielen vertreten: Im Mai ist das Stück Drei sind wir von Wolfram Höll in der Inszenierung des Burgtheaters Wien (Regie: Valerie Voigt-Firon) zu sehen.
atlas von Thomas Köck wird am 3. und 4. Juni in der Inszenierung des Schauspiel Leipzig (Regie: Philipp Preuss) und Mitwisser von Enis Maci wird am 3. Juni in der Inszenierung des Schauspielhauses Wien (Regie: Pedro Martins Beja) gezeigt.
Weitere Informationen finden Sie hier: Autorentheatertage Berlin 2019