Uraufführung: Christoph Heins Roman Trutz bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen

07.06.2018

Die Bühnenfassung von Christophs Heins Roman Trutz erlebte am 4. Juni seine Uraufführung bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen in der Regie von Dušan David Pařízek. Es ist eine Koproduktion des Staatsschauspiels Hannover mit den Ruhrfestspielen. Die Premiere in Hannover wird am 8. September sein.

»Trutz ist ein intelligent und erstaunlich unterhaltsam erzähltes Stück, das Einblicke in die Geschichte des 20. Jahrhunderts gewährt, wie man sie im Westen immer noch eher selten bekommt. Am Ende hochverdienter, lang anhaltender Applaus für ein tolles Ensemble, eine kreative Regie und den anwesenden Autor Hein.« (Westfälischer Anzeiger, 6.6.2018)

»Dieses Geschichtsjogging durch knapp 100 Jahre wird von Pařízeks Theaterfassung noch einmal beschleunigt. Und das bekommt dem Roman gut.« Der Regisseur schafft »die Leichtigkeit, die man braucht, um Schweres, Grausames, unfassbare Brutalitäten zu verstehen, ohne davon erdrückt zu werden. (…) Die Inszenierung hat eine überbordende Lust am szenischen Erzählen« (nachtkritik, 4.6.2018)

»Grundsätzlich (…) hat das Theater einmal mehr einen starken Stoff für sich erobert« (deutschlandfunk, 5.6.2018)

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung