Uraufführung: Der Westen von Konstantin Küspert

24.05.2018

Konstantin Küsperts neues Stück Der Westen wurde am 20. Mai bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen in der Regie von Sibylle Broll-Pape uraufgeführt. Es handelt sich um eine Koproduktion des ETA Hoffmann Theaters Bamberg mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Premiere in Bamberg ist am 25. Mai.

»Einen rasanten, irrwitzigen Ritt durch die Weltgeschichte zelebriert der junge Dramatiker Konstantin Küspert in seiner Satire Der Westen. (…) In Zeiten des neu aufkeimenden Populismus und herumschwirrender Riesen-Egos auf der politischen Weltbühne erzählt er findungsreich vom Streben nach Freiheit und Gier«. (Westdeutsche Allgemeine, 22.5.2018)

»In teilweise atemberaubendem Tempo trifft Fiktion auf mögliche und tatsächliche Realitäten. Das ist politisches Theater, das den Zuschauer endlich einmal nicht allein in der Position eines unbeteiligten Beobachters verweilen lässt. Mitdenken scheint bei dieser Inszenierung ausdrücklich erwünscht.« (Recklinghäuser Zeitung, 22.5.2018)