Uraufführungen und Premieren im April

26.03.2019

Konstantin Küspert ist im April mit zwei Stücken vertreten: sterben helfen feiert seine Schweizer Erstaufführung am 4. April im Konzert und Theater St. Gallen in der Regie von Manuel Bürgin.

Unantastbar?, ein neues Stück von Annalena und Konstantin Küspert erlebt am 13. April seine Uraufführung am Badischen Staatstheater Karlsruhe in der Regie von Suse Wächter.

Nach der Uraufführung von Dominik Buschs Stück Das Recht des Stärkeren am Theater Basel (18.1.2018, Regie: Felicitas Brucker) und der Deutschen Erstaufführung am Theater Oberhausen (7.3.2019, Regie: Florian Fiedler) sowie einer weiteren Inszenierung am Theater Paderborn (16.3.2019, Regie: Marie-Sophie Dudzic), wird das Stück nun am 4. April am Deutschen Nationaltheater Weimar in der Regie von Jan Neumann zu sehen sein. Eine weitere Inszenierung findet im Mai im Theaterhaus G7 in Mannheim statt.

Das Stück Popoch des israelischen Dramatikers Hanoch Levin erlebte seine Schweizer Erstaufführung am 12. Februar im neuestheater.ch in der Regie von Georg Darvas. Es handelt sich um eine Koproduktion mit dem Theater Orchester Biel Solothurn TOBS. Die Premiere in Biel ist am 10. April.

Nach den erfolgreichen Inszenierungen von Fatma Aydemirs Roman Ellbogen (verlegt beim Carl Hanser Verlag) am Düsseldorfer Schauspielhaus (UA), theaterperiferie Frankfurt, Theater Bielefeld und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, wird der Roman am 18. April am Oldenburgischen Staatstheater in der Regie von Jana Milena Polasek aufgeführt. Eine weitere Inszenierung findet im Mai am Staatstheater Kassel statt.