Zum 90. Geburtstag von Erica Pedretti

25.02.2020

»Erica Pedretti gehört zu den Autoren, deren schöpferische Arbeit aus der Kraft der Erinnerung wesentliche, ja vielleicht die entscheidenden Impulse gewinnt; ihr Werk steht, so gesehen in der Nachfolge der Proust’schen Recherche du temps perdu, als eine besonders eigenwillige und authentische Variation.« (Elsbeth Pulver, Schweizer Literaturkritikerin)

Erica Pedretti wurde am 25. Februar 1930 im nordmährischen Šternberk (im heutigen Tschechien) geboren und erlebte dort die Kriegsjahre. Im Dezember 1945 kam sie mit einem Rotkreuztransport zu Verwandten in die Schweiz, wo sie seither mit kurzen Unterbrechungen lebt und arbeitet. Sie zählt zu den herausragenden Persönlichkeiten der zeitgenössischen Schweizer Literatur und ist ebenfalls als bildende Künstlerin erfolgreich. Zuletzt erschien fremd genug in der Insel-Bücherei. Darin erzählt Erica Pedretti von Abreisen und Ankünften, von Stationen ihrer Lebensreise, die sie aus der Tschechoslowakei in die Schweiz brachte, von der Schweiz in die USA und wieder zurück in die Schweiz.

Der Verlag gratuliert seiner Autorin zum 90. Geburtstag. 

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung