Zum Tod von Amos Oz

28.12.2018

Der Suhrkamp Verlag trauert um Amos Oz.
Der Autor starb am 28. Dezember 2018 im Alter von 79 Jahren in Tel Aviv. Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1992, dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main 2005 und dem Siegfried Lenz Preis 2014. Oz war Mitbegründer und herausragender Vertreter der seit 1977 bestehenden Friedensbewegung Schalom achschaw (Peace now) und befürwortete eine Zwei-Staaten-Bildung im israelisch-palästinensichen Konflikt.

Sein bekanntestes Werk Eine Geschichte von Liebe und Finsternis wurde in alle Weltsprachen übersetzt und 2016 als Film adaptiert.

 

 

Videobeiträge zur Newsmeldung