Edward Bond
Der Balanceakt

Edward Bond
© Chris Davies

Originaltitel: The Balancing Act

4 Damen, 3 Herren, Doppelbesetzung möglich

UA: Big Brum Theatre, Birmingham
13.10.2003
Regie: Chris Cooper

Deutsche EA: frei zur DEA

Synopse

Die Welt ist in schlechtem Zustand. Sie ist aus dem Gleichgewicht geraten. Kriege, Bomben, zu viele Menschen, Militär. Viv will die Welt vor ihrer Zerstörung bewahren. Verbarrikadiert in einem alten Abbruchhaus bewacht sie die einzige Stelle, die die Welt noch zusammenhält. Ein größenwahnsinniger Bauleiter, für den Schokoladenkekse die letzte Bastion menschlicher Zivilisation sind, schafft Platz für »ein paar richtig hübsche Eigenheime«. Er ist ein Meister der Zerstörung, ein »Abrissexperte«.
Kann Vivs Freund Nelson da noch etwas bewirken? Er übernimmt Vivs Mission und begegnet dabei den skurrilsten Gestalten. Einem einbeinigen Dieb, einer alten Frau, die von dem Bus überfahren wird, auf den sie seit Ewigkeiten gewartet hat, einer Sozialarbeiterin, welche die Hilflosigkeit der Menschen aufs tiefste verabscheut.
Drehen jetzt alle durch? Der Versuch, die aus den Fugen geratene Welt zu retten, gerät zur Groteske.