Rainald Goetz
Festung - Frankfurter Fassung

Rainald Goetz
©

Ursendung: 01.01.1994
SWF

Synopse

»Festung«, setzt der Veröffentlichung des Privaten (im 1. Teil Kritik in Festung) die Reprivatisierung der Öffentlichkeit entgegen. Wo »jetzt, hier und dabei« zu sein nicht nur Aktualität verspricht, sondern auch die einzige Haltung von Bedeutung wird, verliert sich der Inhalt jeder Aussage. Rede, Kontakt und Engagement werden poliert und konsensfähig. Punkte der Reibung und Konfrontation bleiben nur in dem Maße erträglich, in dem sie Bestandteile einer inszenierten Gameshow werden. Realität wird zu reality und Weitsicht zu Fernsehen. Goetz stellt die Wannseekonferenz 1942 und die dort beschlossene »Endlösung der Judenfrage« der Wannseevilla 1989 und der Endlösung der Kommunikationsfrage gegenüber
« Zurück zum Überblick