Bertolt Brecht
Flüchtlingsgespräche

Bertolt Brecht
© Konrad Reßler/Stadtmuseum München

Geschrieben 1949/41

UA: Münchner Kammerspiele
15.02.1962
Regie: Erwin Piscator

Synopse

Die in den frühen vierziger Jahren geschriebenen Dialoge der Flüchtlingsgespräche handeln vom Alltag der aus Deutschland Vertriebenen, vertreten durch den Intellektuellen Ziffel und den Arbeiter Kalle, die sich im Restaurant des Hauptbahnhofs von Helsinki über die internationale Lage (deutsche Truppen haben Dänemark und Norwegen besetzt und rücken in Frankreich vor) und die eigene Situation unterhalten: »Der Paß ist der edelste Teil von einem Menschen.«