Max Frisch
Graf Öderland

Max Frisch

Eine Moritat in zwölf Bildern

4 Damen, 16 Herren, Statisten, 7 Dekorationen

UA: Schauspielhaus Zürich
10.02.1951
Regie: Leonard Steckel

Deutsche EA: Schiller Theater Berlin
25.09.1961
Regie: Regie: Hans Lietzau

Synopse

Graf Öderland, das ist die Moritat von einem Staatsanwalt, der sich am Vorabend eines Mordprozesses entschließt, aus der fragwürdigen Mechanik, der Mechanik des gewohnten Lebens auszubrechen. Als Graf Öderland zieht er mit seiner Axt durchs Land, Revolutionär und Ankläger zugleich, der zum Schuldigen wird und doch im höheren Sinn Ankläger einer verrückten Welt bleibt.

Nachrichten