Rainald Goetz
Heiliger Krieg

Rainald Goetz

Zahlreiche Darsteller

UA: Schauspiel Bonn
10.10.1987
Regie: Hans Hollmann

Synopse

Rainald Goetz: »Krieg als Festungskrieg in Aktion ist Heiliger Krieg: Welt, Revolution, Bier. Der Kampf geht weiter. Krieg in der Nacht ist Schlachten: Familie, Kunst, Haß. Der Kampf hält an. Krieg zum Schluß heißt schließlich und endlich hier Traktat Gegen Den Widerstand Des Materials Ergibt Weder Material Noch Widerstand Sondern Summa Summarum Traktat Genannt Von Herzen Kolik: Ich, Wort, Tod.«

« Zurück zum Überblick