Jörn Klare
Restleben

Jörn Klare
© Max Zerrahn

Auftragswerk Nationaltheater Weimar

3 Damen, 3 Herren

UA: Nationaltheater Weimar
06.09.2018
Regie: Sebastian Martin

Synopse

Algorithmen beherrschen die Welt und haben die Eltern Rosa und Pascale und ihre Kinder Oriana und Troy sowie Großvater Rainer in einen Raum einbestellt. Die Kinder sind »bio«-Kinder, das heißt ihre Mutter Rosa hat sie noch natürlich zur Welt gebracht, Chatacka, Troys Freundin, ist bereits ein »Glaskind«, ihre DNA wurde pränatal optimiert. Chatacka ist eine radikale Wort-Ökonomistin, sie spricht keine ganzen Sätze, da diese ohnehin von einem Worterkennungsprogramm ergänzt werden, sie hat Brüste von Preschutti und weiß, dass man die Liebe berechnen kann. Und das, was Algorithmen einmal begannen, die Welt und ihre Menschen zu berechnen, zu rationalisieren und die Menschen fortan mit Informationen zu füttern und zu steuern, ist in diesem Raum kurzzeitig außer Kraft gesetzt. Ist das ein neues Spiel? Ein Experiment? Und was hat es mit dem Gerücht auf sich, dass die Menschen aufgrund zur Neige gehender Ressourcen noch stärker selektioniert werden sollen als ohnehin schon? Was wären die Kriterien dafür? »Alter, Gesundheit, soziale Vernetzung, Kraft, allgemeine Verdienste, Humor, Intelligenz ...«, wie Oriana vermutet? Die Familienzusammenführung der drei unterschiedlichen Generationen gerät zu einer grundsätzlichen Diskussion unterschiedlicher Wertesysteme und individueller (bisweilen vorprogrammierter) Standpunkte. Bis schließlich einer fehlt.

Jörn Klare hat mit Restleben eine bittere Science-Fiction-Tragik-Komödie geschrieben. Nur was sich messen lässt, das zählt, und das Wort Gerechtigkeit leitet sich von »rechnen« ab. Und Rainer, der alte Hippie, sollte nach den geltenden Standards gar nicht mehr leben und durchbricht mit leidenschaftlichen Monologen immer wieder die Höchstmarke der erlaubten 140 Zeichen. Die Bewohner der Welt von Restleben scheinen nur einen Schritt entfernt von der heutigen, für aktuelle Diskussionen, etwa des bedingungslosen Grundeinkommens, der Grenzen medizinischer Versorgung oder den Wert des Menschen, wurden in der Welt von Restleben allerdings radikale Lösungen gefunden.

Nachrichten