Rüdiger Esch: Electri_City – Elektronische Musik aus Düsseldorf

Das definitive Buch zu Kraftwerk, Neu!, La Düsseldorf, DAF, Die Krupps, Der Plan, Liaisons Dangereuses, Rheingold, Propaganda

So wie Memphis für den Rock ’n’ Roll gilt Düsseldorf als Mekka der elektronischen Musik. Hier tüftelte Kraftwerk im Kling Klang Studio an Klassikern wie Autobahn und Wir sind die Roboter. Hier brachte DAF den Sequenzern das Schwitzen bei. Neben Charterfolgen wie Das Modell oder Dr. Mabuse waren es Szenehits wie Der Mussolini und Wahre Arbeit – Wahrer Lohn, die Düsseldorf schlagartig bekannt machten.

In Electri_City werden die Anfänge der elektronischen Musik erzählt – von denen, die sie geschaffen und erlebt haben. Rüdiger Esch, als Mitglied von Die Krupps selbst Teil dieser virulenten Szene, beleuchtet die Entwicklung von den Anfängen bis zum Ende der analogen Phase. Er folgt der Spur derer, die diese Ära erlebt und geprägt haben. Und derer, die von ihr maßgeblich beeinflusst wurden: Bands wie OMD, Heaven 17, Visage oder Ultravox. Sie alle bezogen sich auf die Pioniere der elektrischen Stadt, bevor sie selbst Botschafter der neuen Musik wurden.

In dieser Oral History wird die Wirklichkeit des Mythos sichtbar und die Wirklichkeit hinter dem Mythos, die Weltmetropole des Modernismus genauso wie das Dorf in Düsseldorf.

 

Pressestimmen zu Electri_City

»Ein brillanter Suhrkamp-Band, ein Buch über die Erfindung der elektronischen Popmusik im Düsseldorf der Siebziger- und Achtzigerjahre.«

Thomas Hüetlin, DER SPIEGEL 2/2015

»Dieses in seiner Vielstimmigkeit stringente Buch aber macht die Schwingungen dieser Zeit in einer fasslichen Weise nachvollziehbar: Ein Beitrag zur Popgeschichte von Grundlagenstatus.«

Stefan Michalzik, Frankfurter Rundschau

»Man kennt das Bauprinzip von Electri_City schon aus Jürgen Teipels epochaler Punkdokumentation Verschwende Deine Jugend, es erlaubt offenen Widerspruch und Ungerechtigkeit und Wut und Leidenschaft.«

Tobias Rüther, Frankfurter Allgemeine Zeitung

» ... Esch [hat] in Electri_City einen beträchtlichen Schatz gehoben, der die Sicht auf die Düsseldorfer Szene künftig maßgeblich bestimmen wird.«

Andrej Klahn, WELT am SONNTAG

» ... ein hochinteressanter Sampler ...«

Enno Stahl, Deutschlandfunk

»Electri_City ist ein Spiegelbild aus Splittern: Du steckst in einer Discokugel, die Esch nach innen gewendet hat. Sie hört nicht auf, zu glitzern und zu strahlen.«

Michael Reinsch, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Auf den ersten Blick ist das Buch ein Zeugnis der Musikgeschichte und richtet sich an Menschen, die ein nahezu nerdiges Interesse an den technischen Details des emporkommenden Elektroniksounds aus Düsseldorf haben. Auf den zweiten Blick bemerkt man: Es ist die Erzählung einer intensiven, einzigartigen Musik.«

Hendrik Otremba, Jungle World 47/2014

»Esch führt die Leser in die Tiefen einer deutschen Musikkultur, die im Ausland ebenso geschätzt wird wie sonst nur Beethoven und Schumann.«

WDR

»Tolle Zeitreise! Das Buch schließt vereinzelte Lücken und lässt einen nochmals eintauchen in eine Welt, die die Rezeption von elektronischen Klängen nachhaltig auf eine atemberaubend neue Ebene stellte.«

Heinz W. Arndt, rockblog.bluesspot.com

Kommentare zu »Electri_City«

(3)
Das Buch, das allen elektronischen Bands aus Düsseldorf ein Denkmal setzt, die immer von Kraftwerk überstrahlt werden. Wer wissen will, wie wichtig deutsche elektronische Musik war, kann es hier erfahren.
Reiner Girstl, 22.04.2016
»Das Buch ist der absolute Hammer!«
Alexander Till, 29.12.2014
»Das Buch ist für Freunde elektronischer Musik im Kontext der genannten Genres unverzichtbar. Leute wie Rüdiger Esch leisten mit ihren Büchern wertvolle Arbeit indem sie klarstellen, dass Kultur und Kunst eine Geschichte haben, deren Manifestationen mit allem verknüpft sind, was in unserer Gegenwart entsteht, egal wie tagesaktuell und neuartig es daherkommen mag.«
info-netz-musik.bplaced.net, 16.11.2014

CD Electri_City – Elektronische Musik aus Düsseldorf

 

Electricity CD

Die gleichnamige CD erscheint bei Grönland Records.

La Düsseldorf: Düsseldorf
Wolfgang Riechmann: Wunderbar
Harmonia & Eno: Luneburg Heath
Der Plan: Wir werden immer mehr
DAF: Der Mussolini
NEU!: Hero
Teja: Säuren Ätzen
Die Krupps: Wahre Arbeit Wahrer Lohn
Liaisons Dangereuses: Los Ninos Del Parque
Wolfgang Flür: I was a robot
Rheingold: 3Klangsdimensionen 2010
Michael Rother: Flammende Herzen
MakroSoft: Electricity

 

Diese Playlist enthält 1:30-minütigen Ausschnitte von allen Tracks der Compilation.

 

Mit einem Vorwort von Wolfgang Flür. Mit zahlreichen Abbildungen

D: 14,99 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 20.10.2014
suhrkamp taschenbuch 4464
Klappenbroschur, 459 Seiten
ISBN: 978-3-518-46464-9
Auch als eBook erhältlich

Weiterführende Links

Rüdiger Esch

Rüdiger Esch, geboren 1966 in Düsseldorf, studierte Philosophie und spielte 1986/87 mit Ex-Neu!- Drummer Klaus Dinger; seit 1988 Bassist der Elektronikband Die Krupps, Mitglied der Punkband Male und des Studioprojekts MakroSoft. Er lebt mit seiner Familie auf Graceland im Süden von Düsseldorf.

Electri_City auf Facebook