Herman Bang

Herman Bang
© Gyldendal
Herman Bang (1857–1912), als Pfarrerssohn in der dänischen Provinz aufgewachsen, versuchte sich als Schauspieler, Regisseur und Feuilletonist, ehe er sich ganz der Literatur zuwandte. Lesereisen führten ihn durch ganz Europa. Bang gilt als Vollender der impressionistischen Erzählkunst, stilistisch wie thematisch gehört er zur künstlerischen Avantgarde seiner Zeit.
»Bang war ein Zauberer impressionistischer Tableaus.« Neue Zürcher Zeitung

Zuletzt erschienen

Kommentieren