Lesch Schmidt

Der Komponist Lesch Schmidt wurde in Gießen geboren. Er studierte Musik, Medizin und Biologie.

1988 nahm John Cage Schmidts Kompositionen für seine Stiftung in Eveston/Illinois an. Seit den Achtzigerjahren komponierte er zahlreiche Bühnenmusiken, unter anderem für das Residenztheater München und das Deutsche Schauspielhaus Hamburg. 1989 wurde seine Vertonung von Georg Kaisers Von Morgens bis Mitternachts an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main uraufgeführt.

Lesch Schmidt unterrichtete an der Universität Ottawa/Kanada und der Universität Pittsburgh/Pennsylvania und gab an beiden Universitäten Workshops und Konzerte. Er wurde 2004 mit dem Franz Liszt Prize ...

Der Komponist Lesch Schmidt wurde in Gießen geboren. Er studierte Musik, Medizin und Biologie.

1988 nahm John Cage Schmidts Kompositionen für seine Stiftung in Eveston/Illinois an. Seit den Achtzigerjahren komponierte er zahlreiche Bühnenmusiken, unter anderem für das Residenztheater München und das Deutsche Schauspielhaus Hamburg. 1989 wurde seine Vertonung von Georg Kaisers Von Morgens bis Mitternachts an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main uraufgeführt.

Lesch Schmidt unterrichtete an der Universität Ottawa/Kanada und der Universität Pittsburgh/Pennsylvania und gab an beiden Universitäten Workshops und Konzerte. Er wurde 2004 mit dem Franz Liszt Prize for Musical Composition der Europäischen Kulturstiftung der Cité des Cultures de la Paix ausgezeichnet.

Lesch Schmidt erhielt 2011 den Werkauftrag zur Vertonung des Stücks Kaspar von Peter Handke. Er vertonte Requiem für Ernst Jandl von Friederike Mayröcker, das 2014 am Burgtheater Wien uraufgeführt und im Sommer 2016 im Rahmen der Salzburger Festspiele gezeigt wurde.

Zuletzt erschienen

Nachrichten

Kommentieren

Weitere Informationen

Druckversion (PDF)