Paul Nizon

Paul Nizon
© Jerry Bauer

Paul Nizon, geboren 1929 in Bern, lebt in Paris. Der »Verzauberer, der zur Zeit größte Magier der deutschen Sprache« (Le Monde) erhielt für sein Werk, das in mehreren Sprachen übersetzt ist, zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, u. a. 2010 den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Zuletzt erschienen: Urkundenfälschung (Journal, 2012), Goya (2011), Romane, Erzählungen, Journale (2009), Die Zettel des Kuriers (Journal, 2008), Das Fell der Forelle (Roman, 2005).

Zuletzt erschienen

Videobeiträge

Nachrichten

Kommentare

Die Bücher Paul Nizons: Meist reicht ein wohlfein geformter, Lebensessenzen verströmender Satz des Pariser Stadtnomaden, um mich im eigenen Schicksal des Migranten und Wortbewunderers zu erkennen. Dann setze ich mich auf die Terrasse meines Stammkaffeehauses am Meer, trinke einen Schluck aus der Tasse, aus dem Journal, aus dieser Lebenswonne und greife zur Feder.
Peter Schnell, Barcelona, 26.05.2012

Kommentieren