Carlo Strenger
Abenteuer Freiheit - Ein Wegweiser für unsichere Zeiten

Leseprobe » Bestellen »


D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

NEU
Erschienen: 16.01.2017
Wieder lieferbar: 27.03.2017
Broschur, 122 Seiten
ISBN: 978-3-518-07144-1
Auch als eBook erhältlich

Spiegel Bestseller Taschenbuch

Inhalt

Nachdem Carlo Strenger in Zivilisierte Verachtung gezeigt hat, weshalb es westlichen Gesellschaften heute oft schwerfällt, ihre Werte selbstbewusst zu verteidigen, wendet er sich in seinem neuen Buch der individuellen Seite dieser Verunsicherung zu: Warum leiden so viele Menschen unter Depressionen und einer erdrückenden Angst vor dem Scheitern? Warum boomen Heilslehren, die uns den Weg zum wahren Selbst weisen wollen?

All das hat laut Strenger, damit zu tun, dass es sich bei der Idee, es gäbe so etwas wie ein Grundrecht auf müheloses Glück, um einen Mythos handelt. Ausgehend von Denkern wie Spinoza, Nietzsche und Freud legt er dar, dass lange die Überzeugung vorherrschte, Konflikte und Scheitern gehörten zur menschlichen Natur. Daher, so schließt er aus den Biografien von Künstlern wie Egon Schiele oder Francis Ford Coppola, müssen wir wieder lernen, dass Freiheit ein lebenslanges Abenteuer ist: riskant, aber zugleich viel interessanter, als uns die Massenkultur heute weismachen will.

Pressestimmen

»Carlo Strenger, Philosoph und Zeitdiagnostiker, bringt uns in seinem neuen Buch Abenteuer Freiheit die Kontingenz einer freien Welt eindringlich zu Bewusstsein.«

René Scheu, Neue Zürcher Zeitung

»Strenger ist Psychologe, und sein kleines feuriges Buch ist eine Verteidigung des liberalen Charakters, auch aus dem Geist der Psychoanalyse, die weiß, dass ungebrochenes Glück in Natur und Gesellschaft nicht vorgesehen sind.«

Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung

»Die Bezüge zu Spinoza, Nietzsche, Foucault, zur Psychoanalyse, zu Michel Houellebecqs Unterwerfung werden von Strenger in kluge Kontexte gesetzt.«

Katharina Schmitz, der Freitag

»Der Philosophie- und Psychologieprofessor Carlo Strenger schärft mit seiner eingängigen Betrachtung wieder den Sinn dafür und zeigt mit vielen Beispielen aus Philosophie und (Pop)Kultur, was die Freiheit des Westens wirklich bedeutet.«

Psychologie bringt dich weiter März/April 2017

»Warum fällt es so schwer, die Prinzipien des Westens gegen ihre Feinde zu verteidigen? Der Psychoanalytiker Carlo Strenger liefert in seinem ›Wegweiser für unsichere Zeiten‹ lesenswerte Antworten.«

Benjamin Moldenhauer, Spiegel Online

»Mit seinem nur gut 100 Seiten langen Text, den man getrost jetzt schon unter die Bücher des Jahres reihen darf, beweist Strenger erneut, dass man große Themen auch essayistisch anpacken kann.«

Kirstin Breitenfellner, Der Falter 8/2017

Kommentieren