Slavoj Zizek
Auf verlorenem Posten

Aus dem Englischen von Frank Born
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

Erschienen: 22.06.2009
edition suhrkamp 2562, Broschur, 319 Seiten
ISBN: 978-3-518-12562-5
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Der Kapitalismus, so Slavoj Žižek, gleiche einer Comicfigur, die stolz über den Dachfirst hinaus ins Leere läuft – um dann jäh abzustürzen. In seinem neuen, kämpferischen Buch setzt sich Žižek mit den Perspektiven der Linken auseinander: Er entlarvt die Widersprüche des Neoliberalismus, diskutiert die Positionen von Alain Badiou und Antonio Negri und erklärt, warum wir angesichts von Wirtschaftskrise, Biotechnologie und Umweltkollaps der Diktatur des Proletariats eine neue Chance geben sollten. Dabei erweist er sich wieder einmal als das externe Hirn seiner Leser: Er sieht die Filme, registriert die Nachrichten und macht sich darüber die Gedanken, für die wir keine Zeit haben.

Im Original erschienen unter dem Titel In Defence of Lost Causes, 2008 (Verso, London/New York).

Videobeiträge

Kommentare

Hier werden die richtigen Fragen gestellt. Die Erfahrungen des real existierenden Sozialismus können nicht ignoriert werden. Auf der anderen Seite kann man nicht so tun, als ob der Kapitalismus frei von Fehlern ist. Nach dem Ende des Staatssozialismus beging man den Fehler, auch Lösungen zu tilgen, die durch den amerikanischen Pragmatismus oder den New Deal erreicht wurden. All das macht eine erneuerte sozialistische Kritik notwendig, für die hier Anstösse gegeben werden.
Reiner Girstl, 03.12.2015

Kommentieren