G. E. M. Anscombe
Aufsätze

Herausgegeben und aus dem Englischen übersetzt von Katharina Nieswandt und Ulf Hlobil Mit einem Nachwort von Anselm W. Müller
Leseprobe » Bestellen »


D: 18,00 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

Erschienen: 20.10.2014
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2101, Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-3-518-29701-8
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Die Wittgenstein-Schülerin Elizabeth Anscombe zählt zu den einflussreichsten Philosophinnen des 20. Jahrhunderts. Mit der Monographie Absicht begründete sie die analytische Handlungstheorie, viele ihrer Abhandlungen gelten als Klassiker, aber nur wenige liegen bislang in deutscher Übersetzung vor. Der vorliegende Band füllt diese Lücke: Er versammelt zwölf von Anscombes wichtigsten Aufsätzen, die thematisch von der praktischen Philosophie über die Metaphysik und die Philosophie des Geistes bis hin zu Aristoteles- und Wittgenstein-Interpretationen reichen, also das ganze Spektrum ihres Denkens repräsentieren. Die Anmerkungen und Erläuterungen der Herausgeber sowie das Nachwort von Anselm W. Müller erschließen die Texte und bieten zusätzliche Einblicke in das facettenreiche Werk dieser solitären Denkerin.

Pressestimmen

» ... es bleibt faszinierend, Anscombes Attacke auf die moderne Moralphilosophie Schritt für Schritt nachzuvollziehen. Ihre Argumentation hat nichts an Frische und Originalität eingebüßt.«

Dominik Perler, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Anscombe ist ein Klassiker der Nachkriegsphilosophie. Hoffentlich trägt der vorliegende Band dazu bei, dass ihr Werk in seiner Breite, Tiefe und in seinem Einfallsreichtum auch im deutschen Sprachraum die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.«

Christian Kietzmann, Philosophische Rundschau 1/2015

Kommentieren