Bettina Suleiman
Auswilderung - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 14,99 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 15.09.2014
suhrkamp taschenbuch 4552, Klappenbroschur, 265 Seiten
ISBN: 978-3-518-46552-3
Auch als eBook erhältlich

Abgründig, unterhaltsam, bewusstseinserweiternd – eine literarische Entdeckung!

 

Menschsein ist heilbar?!

Freizeit? Schlaf? Kein Kommentar. Dafür lebt Marina mit Anfang Dreißig den Traum einer ganzen Forschergeneration. Für ein Millionenprojekt der UN experimentieren sie und ihr Mentor Griffin mit Gorillas, die zwar wie Menschen aufwachsen. Aber sollten Gorillas auch Rechte haben? Was wären die Konsequenzen? Marina driftet immer tiefer ab in die Welt ihres Mentors, die von Fördergeldern bewegt wird. Im letzten Moment beschließt sie zu handeln – und manipuliert die Forschungsergebnisse.

Auf einer Insel im Roten Meer läuft die Auswilderung der Tiere an. Das Problem: Die Gorillas wollen ihre Freiheit nicht mehr; einige werden depressiv; bald schon der erste Todesfall. Die UN macht Druck. Ihre Karriere, Griffin, alles steht vor dem Aus. Und Marina erkennt, dass sie viel weniger für die Freiheit der Gorillas kämpft als für ihre eigene.

Auswilderung ist ein kühnes literarisches Debüt, wie es lange keines gab: Coming of Age in Zeiten des konditionierten Egoismus. Ein spannendes Porträt unserer Gegenwart, abgründig, unterhaltsam, bewusstseinserweiternd.

Pressestimmen

»Bettina Suleimans vemunftbegabter Debütroman überspringt die Artenschranke.«

Richard Kämmerlings, Die literarische Welt

»Moralische Bildung im besten Sinne. Dazu noch visionär ... Bettina Suleimans Auswilderung ist ein erstaunlich reifer Erstling, unaufgeregt und pointiert vermittelt er im besten Sinne ästhetische und moralische Bildung!«

Björn Hayer, Die Zeit Online

»Auswilderung ist eIn spannend geschriebener Wissenschaftsroman, der zum Nachdenken darüber anregt, woher unser Bedürfnis kommt, TIere immer weiter vermenschlichen zu wollen.«

Aachener Zeitung

» ... ein spannend geschriebener Wissenschaftsroman, der zum Nachdenken anregt.«

Saarbrücker Zeitung Online

»Wow, was für ein Buch! Die Autorin liefert einen großartigen Einblick in die Forschungspraxis und spricht die wichtige Frage der Tierrechte an – dies alles in eine fesselnde Romanhandlung verpackt, die nicht mehr loslässt.«

Weiber Diwan Winter 2014/2015

Kommentieren