Stefan Moses
Begegnungen mit Peggy Guggenheim

Bestellen »


D: 48,00 €
A: 49,40 €
CH: 63,90 sFr

Erschienen: 08.05.2017
Gebunden, 144 Seiten
ISBN: 978-3-945543-34-4

Inhalt

Peggy Guggenheim (1898–1979) zählt zu den größten Sammlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Am Ende ihres Lebens war sie nicht nur eine Legende, sondern hatte sich selbst zur Kunstfigur stilisiert. In stefan moses (*1928) begegnete sie einem Fotografen, der das Sensorium, die Schnelligkeit und das Talent hatte, besondere Momente ihrer Selbstinszenierung einzufangen und selbst zu gestalten. Er traf Peggy Guggenheim 1969 und 1974 in Venedig und hat sie hier an verschiedenen Orten, unter anderem in ihrem privaten Palazzo Venier dei Leoni am Canal Grande (der heutigen Peggy Guggenheim Collection), fotografiert. Der Zauber der Aufnahmen besteht in der Ironie und Skurrilität, die den Bildern eine mehrdeutige Tiefe verleihen.

Pressestimmen

»Ein tolles Buch voller unbekannter Aufnahmen aus dem Alltag der Peggy Guggenheim und gleichzeitig ein wunderbares Zeugnis eines Menschen, der die Kunst liebte.«

Bild Online

»Ein außergewöhnliches Buch.«

Deutschlandfunk Kultur

»Augenöffnend.«

Eva Hepper, Deutschlandfunk Kultur

»In den Serienfotografien kommt Stefan Moses der Persönlichkeit Peggy Guggenheims sehr nah.«

Katharina Cichosch, taz. die tageszeitung

»Moses' Aufnahmen wirken intim und inszeniert zugleich; sie dokumentieren das Leben einer faszinierenden Frau, das das glamouröse Image eines Hollywoodstars pflegte.«

K.C., Profil, Wien 22/2017

»Moses lässt keinen Zweifel daran, warum man diese Amerikanerin die letzte ›dogaressa‹ nannte, die ungekrönte Königin Venedigs.«

Adriano Sack, Welt am Sonntag

»Ein grandioser Bildband.«

Für Sie 12/2017

Kommentieren