Hartmut Rosa
Beschleunigung - Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne

Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

Erschienen: 28.11.2005
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1760, Broschur, 537 Seiten
ISBN: 978-3-518-29360-7

Inhalt

Das Buch unternimmt erstmals den Versuch, die sich potenzierende Dynamisierung gesellschaftlicher Verhältnisse, wie sie in der jüngsten politischen und digitalen Beschleunigungswelle etwa unter dem Stichwort ›Globalisierung‹ firmiert, systematisch zu erfassen und sie in ihren kulturellen und strukturellen Ursachen ebenso wie in ihren Auswirkungen auf die individuelle und kollektive Lebensführung zu analysieren. Entwickelt wird dabei die These, daß die zunächst befreiende und befähigende Wirkung der modernen sozialen Beschleunigung, die mit den technischen Geschwindigkeitssteigerungen des Transports, der Kommunikation oder der Produktion zusammenhängt, in der Spätmoderne in ihr Gegenteil umzuschlagen droht. Individuell wie kollektiv verändert sich die Erfahrung von Zeit und Geschichte: An die Stelle einer gerichteten Vorwärtsbewegung tritt die Wahrnehmung einer gleichsam bewegungslosen und in sich erstarrten Steigerungsspirale.

Kommentare

Ein interessantes Buch, das das Thema der Zeit und der Beschleunigung in den Mittelpunkt stellt. Gerade vor dem Hintergrund der Dynamisierung des Lebens ist es erstaunlich, wie sehr an statischen Modellen der Welterklärung festgehalten wird.
reiner Girstl, 19.01.2016

Kommentieren