Zoë Miller
Das Geheimnis jener Tage - Roman

Aus dem Englischen von Peter Knecht
Leseprobe » Bestellen »


D: 11,00 €
A: 11,40 €
CH: 16,50 sFr

Erschienen: 16.01.2017
insel taschenbuch 4496, Broschur, 516 Seiten
ISBN: 978-3-458-36196-1
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Von der sturmumtosten Küste Corks bis ins moderne Dublin erstreckt sich dieser Roman über eine junge Frau, die tief in die Vergangenheit ihrer Mutter eintauchen muss, um ihren eigenen Weg im Leben zu finden – eine fesselnde Geschichte von Liebe und Schmerz, von den Opfern, die man bereit ist, für die Liebe zu bringen, und vom Mut, am eigenen Glück festzuhalten.

Carrie Cassidy liegt die Welt zu Füßen: Sie ist Anfang dreißig, arbeitet für eine angesehene irische Modefirma und lebt in einem begehrten Stadtteil Dublins. Doch seit dem tragischen Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie betäubt. Weder auf ihren Beruf noch auf die Liebe kann sie sich wirklich einlassen. Ihre Welt steht still.
Als Carrie durch Zufall auf eine rätselhafte Geschichte aus der Vergangenheit ihrer Mutter Sylvie stößt, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Was ist damals im Sommer 1980 wirklich passiert? Carrie beginnt, den Nachlass ihrer Eltern zu sichten, und kehrt zurück an die Orte, die sie seit deren Tod gemieden hat: in ihr Elternhaus in Dublin und nach Willow Hill, das Familienanwesen in Cork im Süden Irlands. Doch statt Antworten zu finden, tun sich immer mehr Ungereimtheiten auf. Und welche Rolle spielen Beth, Sylvies beste Freundin, und ein im Sterben liegender Mann, der behauptet, Sylvie gekannt zu haben? Schnell wird klar, dass Carrie an ein Geheimnis zu rühren scheint, das jemand um jeden Preis verborgen wissen will. Für sie ist es jetzt an der Zeit, sich ihren Dämonen zu stellen und Vertrauen zu fassen – und Hilfe ausgerechnet von dem Mann anzunehmen, den sie zurückgewiesen hat.

Im Original erschienen unter dem Titel A Question of Betrayal (Hachette Ireland).

Pressestimmen

»Eine hochspannende Mischung aus Emotionen, Drama und Intrigen, eine Handlung voll unerwarteter Wendungen.«

Irish Independent

»Zoë Miller versteht es, den Leser in das Geschehen mit einzubeziehen und mit immer neuen Ereignissen den Spannungsbogen aufrechtzuerhalten.«

Elfriede Bergold, Buchprofile/Medienprofile Jg. 62/ 2017, Heft 2

»Fantastisch.«

lovelybooks.de Februar 2017

Kommentare

»Wenn es einer Autorin gelingt, den Grat zwischen Vergangenheit und finsteren Erlebnissen, Geheimnissn, unausgesprochenen Worten und nie überwundener Trauer und Schmerz, nebst nagender Situation der Gegenwart in einem Roman zu vereinen und den Leser mit etwas völlig Neuem zu überraschen, dann darf man von einem wirklich gelungenen, begeisternden, überraschenden und sehr intensiven Roman sprechen.«
Nadine Schomakers, LovelyBooks, 10.02.2017

Kommentieren