Alenka Zupancic
Das Reale einer Illusion - Kant und Lacan

Aus dem Französischen von Reiner Ansén. Mit einem Vorwort von Slavoj Žižek
Bestellen »


D: 9,00 €
A: 9,30 €
CH: 13,50 sFr

Erschienen: 23.07.2001
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1546, Taschenbuch, 144 Seiten
ISBN: 978-3-518-29146-7

Inhalt

Die Idee der kantischen Ethik ist einfach und revolutionär zugleich: Sie schlagt ein moralisches Gesetz vor, das frei von jedem vorgefaßten Wert und frei von jeder menschlichen Neigung wie Liebe, Sympathie oder Angst ist. Viele Kant-Interpreten sind bei ihrem Versuch, seine Texte auf heutige Probleme zu beziehen, über die Paradoxien und unerfüllbaren Ansprüche seiner Moralphilosophie hinweggegangen. Alenka Zupani versucht genau das Gegenteil: Sie geht davon aus, daß das philosophische und zugleich subversive Potential von Kants Philosophie auch für gegenwärtige Fragen gerade darin liegt, daß sie keiner »Aktualität« entsprechen. In der Perspektive von Jacques Lacans Konzept des Realen wird Kants Moralphilosophie einer spannenden und innovativen Relektüre unterzogen.

Kommentieren