Hg.: Norbert Schmacke
Der Glaube an die Globuli - Die Verheißungen der Homöopathie

Herausgegeben von Norbert Schmacke Band 16 der Reihe medizinHuman, herausgegeben von Dr. Bernd Hontschik
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

Erschienen: 07.11.2015
suhrkamp taschenbuch 4639, Broschur, 244 Seiten
ISBN: 978-3-518-46639-1

Über den Nutzen und Schaden von (alternativ)medizinischen Verfahren

Es gibt anscheinend viele gute Gründe, die für die Homöopathie sprechen: Sie gilt als natürlich sanft, ungefährlich, hochwirksam und frei von Nebenwirkungen. Wie genau Homöopathika helfen, weiß zwar keiner, aber unzählige Erfahrungsberichte legen nahe: Globuli wirken wahre Wunder – ob bei Erkältung, Krebs oder Schlaganfall. Grundvoraussetzung dafür scheint jedoch zu sein: Man muss nur fest genug daran glauben. Denn trotz jahrzehntelanger Bemühungen konnte bislang keine einzige wissenschaftlich stichhaltige Studie über Wirksamkeit und Zweckmäßigkeit von Homöopathie vorgelegt werden. Umso verblüffender ist, dass sie längst in den Leistungskatalog der Krankenversicherung aufgenommen wurde und eine rechtliche Privilegierung durch den Gesetzgeber erfährt.

Wie es dazu kam, wie es um ihren tatsächlichen Nutzen bei gravierenden Erkrankungen aussieht, bei welchen Behandlungsverfahren der Patient hinters Licht geführt wird und auf welche Versäumnisse der Schulmedizin der Erfolg der »Alternativmedizin« verweist – darüber klärt dieses instruktiv und pointiert geschriebene Buch auf.

Pressestimmen

»Die Schattenseiten der Magie mit dem Nichts deckt der Bremer Gesundheitswissenschaftler Norbert Schmacke jetzt auf... Man muss betonen, dass Norbert Schmacke kein einseitiger Anhänger der ›Schulmedizin‹ ist, sondern Usancen der Pharmaindustrie sowie Exzesse des Gesundheitswesens regelmäßig geißelt.«

Werner Bartens, Süddeutsche Zeitung

»Das Buch besticht durch seine Klarheit und gedankliche Tiefenschärfe.«

Alan Niederer, Neue Zürcher Zeitung

»... ein aktueller Appell, im Ringen um Rationalität in der Medizin nicht nachzulassen.«

Martina Lenzen-Schulte, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Die Effekte alternativmedizinischer Behandlungen (positiv oder negativ) werden in diesem Buch nicht bestritten. Aber sie lassen sich in methodisch einwandfreien Studien nicht objektivieren.«

Rosemarie Stein, Der Tagesspiegel

»Norbert Schmacke hat mit seiner Literaturstudie für Aufsehen gesorgt. Schmacke vertritt die Auffassung, dass Homöopathie eine aus seiner Sicht ungerechtfertigte gesetzliche Sonderstellung einnehmen würde.«

Volkmar Weilguni, ÄrzteWoche

»Das Buch wird die Diskussion über die Wirkung von Homöopathie und anthroposophischer Medizin weiter befeuern. Die geäußerte Kritik beruht auf wissenschaftlichen Studien, ist scharf formuliert und an vielen Stellen nachvollziehbar. Alternative Medizin müsse, so das Fazit, der gleichen kritischen Betrachtung standhalten können wie die Schulmedizin, sonst tauge sie nichts.«

Ulrike Abel-Wanek, Pharmazeutische Zeitung

»Die Autoren führen erfreulicherweise keinen polemischen Kreuzzug gegen die Alternativmedizin, sondern argumentieren sachlich gegen die Sonderstellung der besonderen Therapierichtung und für eine patientenorientierte Weiterentwicklung der Medizin...«

Joseph Kuhn, Deutsches Ärzteblatt

Kommentieren