Roy Jacobsen
Der Sommer, in dem Linda schwimmen lernte - Roman

Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs
Leseprobe » Bestellen »


D: 8,99 €
A: 9,30 €
CH: 13,50 sFr

Erschienen: 16.04.2012
insel taschenbuch 4127, Broschur, 293 Seiten
ISBN: 978-3-458-35827-5

Inhalt

Alles ändert sich im Leben des zehnjährigen Finn, als plötzlich seine kleine Halbschwester Linda mutterseelenallein vor der Tür steht – mit einem himmelblauen Koffer und jeder Menge emotionalem Sprengstoff …
Es ist das Jahr 1961 – das Jahr, in dem John F. Kennedy Präsident wird, Gagarin in den Weltraum fliegt und der Bau der Berliner Mauer beginnt. Finn wächst in einer schmucklosen Vorstadt von Oslo auf, das Leben ist einfach und sozialdemokratisch. Er ist ein schmächtiger Junge, aber vielleicht der Klügste seiner Klasse. Wacker schlägt er sich mit seiner Mutter durch den Alltag, seit der Vater gestorben ist. Bis eines Tages die kleine Linda Einzug hält: Die Sechsjährige wirkt merkwürdig, pummelig ist sie, abwesend und schweigsam. Auch die Mutter, der einstige Fels in der Brandung, ist anders als sonst. Für Finn beginnt ein Sommer, den er nie vergessen wird …
Der Sommer, in dem Linda schwimmen lernte ist ein Familienroman voller Wärme und Magie und eine ergreifende Geschichte über die große Macht des Kleinen.

Nutzen Sie den »Social Reading Stream«, um sich über dieses Buch auszutauschen.

Pressestimmen

»Der Roman hat den Preis des norwegischen Buchhandels bekommen. Und was für eine wunderbare Geschichte haben sie da ausgezeichnet. Ein Familienroman, bei dem man leise lachen muss, wenn einem eigentlich zum Heulen ist. Und man sich nicht zu lachen traut, weil man ahnt, dass es einem schnell vergehen könnte. ... Lesen Sie das Buch. Es lohnt sich.«

Christine Westermann, WDR

»Viele interessante, witzige und seltsame Figuren bevölkern dieses Buch und viele humorvolle Passagen machen Der Sommer in dem Linda schwimmen lernte zu einem lesenswerten, außergewöhnlichen Roman.«

Nord Haeftii Herbst/Winter 2012

Videobeiträge

Audiobeiträge

Kommentare

Eine wunderbar detailreiche Sicht auf die Gefühlswelt, die ich selten erlebt habe und so viele kleine, kostbare Momente die dieser Geschichte ihre Echtheit und Wärme verleiht.
Träumerin, 25.06.2012

Kommentieren